Karpaltunnelsyndrom

Missempfindungen und Kribbeln in den Gliedmaßen

Es stellt sich eine 55-jährige Patientin in der Praxis vor, welche über Missempfindungen (Kribbeln) im Bereich des Daumens, des Zeige- und Mittelfingers der rechten Hand klagt. Diese treten zumeist in der Nacht auf. Zudem äußert Sie, dass ihr häufiger Gegenstände aus der Hand fallen. Ihr Hausarzt habe sie zu einem Neurologen überwiesen, der ihr mit der Diagnose „Karpaltunnelsyndrom“ ein Rezept für die Ergotherapie ausgestellt hat.

Die Anamnese der sozialen Situation ergab, dass Sie verheiratet und Mutter von zwei Kindern ist. Beruflich ist sie im Büro tätig. Zur Krankheitsgeschichte gibt sie an, dass die Missempfindungen in der Vergangenheit bereits häufiger aufgetreten waren, dann jedoch nach einiger Zeit wieder abgeklungen sind. Aktuell jedoch, seien die Symptome stärker und auch das Fallenlassen von Gegenständen sei bisher nicht aufgetreten.

Es folgt eine umfassende „Befundaufnahme“, bei der die aktiven und passiven Funktionen und die Sensibilität der Hand geprüft werden. Zudem wird getestet, wo und wie stark der Nerv irritiert wird. Zudem muss durch Testungen differenziert werden, ob die Ursache der Symptomatik innerhalb des Handgelenkes liegt, oder durch eine Raumforderung der Sehnenscheiden bedingt wird. 

Die Testungen ergaben, dass vermutlich aufgrund des Anspruchs bei der Arbeit, die Unterarmmuskulatur einseitig überanstrengt wurde, was zu einer Raumforderung der Sehnen führte. Diese irritierte dann den Nerv in seiner Funktion.

Manuelle Behandlung und thermische Anwendungen

Daraus folgend, umfasst die Therapie der Patientin eine manuelle Behandlung der Gelenke an der Hand, insbesondere des Daumens sowie der Muskultur, welche durch die berufliche Tätigkeit, oder Schonhaltung, stark beansprucht wurde. Thermische Anwendungen, sollen die Durchblutung des Gewebes verbessern und setzen zusätzlich auch einen sensiblen Reiz. Zur Regeneration des irritierten Nervs, werden der Patientin Übungen zur häuslichen Durchführung gezeigt. Im weiteren Verlauf stehen aktive Übungen, zur Kräftigung der Hand- und Unterarmkraft auf dem Therapieprogramm.

Alle Leistungen für Erwachsene im Überblick

  • Behandlung nach dem Bobath-Konzept
  • Behandlung nach Perfetti und Affolter
  • Behandlung von Hemiparesen-/plegien der oberen Extremität/des Rumpfs
  • Schulterbehandlung in der Neurologie
  • PNF (propriozeptive neuromuskuläre Faszilitation) und motorisches Lernen
  • Manuelle Therapie von Hand, Finger, Ellenbogen und Schulter
  • Handtherapie
  • Spiegeltherapie
  • Neurorehabilitation bei MS
  • Morbus Parkinson
  • Behandlungen im rheumatischen Formenkreis
  • Thermische Anwendungen, Paraffinbad
  • Hirnleistungstraining bei kognitiven Störungen wie Demenz und Alzheimer
  • Schreibtraining nach Hirnschädigung
  • N.A.P. in der Faszientherapie
  • Schröpfen als Massagetechnik
  • Schmerztherapie nach Hock
  • Zertifizierte Handtherapeutin der AFH (Akademie für Handrehabilitation)

Termin vereinbaren

Adresse

Haus der Sinne
Stuttgarter Str. 1
73262 Reichenbach an der Fils

Email

info@ergotherapie-kautter.de